Die Trampolinabteilung ist seit 2014 eine offiziell zertifizierte

Nachwuchssichtung

Für unsere Wettkampf- und Leistungsgruppe suchen wir Kinder zwischen 6 und 7 Jahre. Hier können Sie sich zur Nachwuchssichtung anmelden.


Trampolin TBR
      Google+

Schlagzeilen

[ 5.Jul.18]

Erfolgreicher Filder Pokal 2018 in Ostfildern Ruit

Am vergangenen Wochenende veranstaltet die Trampolinabteilung wieder den jährlichen Filder Pokal. Bei der neunten Auflage konnten fast 180 Teilnehmer an zwei Wettkampftagen in Ruit begrüßt werden. Es war auch ein Verein aus der Schweiz anwesend. Die Organisation klappte auch dieses Jahr wieder sehr gut. Das Wetter spielte mit, auch wenn es in der Halle recht warm war. Dies ist aber mittlerweile ein "Markenzeichen" des Filder Pokals. Beim Elite Wettkampf am Samstag, mit einigen Mitgliedern der Nationalmannschaft, konnten die fünf Ruiter Athleten ihre Wettkämpfe erfolgreich gestalten. Insgesamt gewannen sie vier Pokale.

Beim Elite Wettkampf am Samstag gab es dieses Jahr ein etwas kleineres Starterfeld. Dennoch waren einige Athleten des Bundeskaders anwesend. Höhepunkt war das Finale der Herren, bei dem Matthias Pfleiderer eine Übung aus 8 Doppel- und 2 Dreifachsalti zeigte. Vom TB Ruit waren fünf Athleten vertreten, die sich sehr gut aus der Affäre zogen. Ryan Eschke holten den ersten Platz in seiner Altersklasse. Nadine Schwartz und Simon Hofmann wurden jeweils zweite und durften sich auch über Pokale freuen. Melina Mayer wurde in Ihrem Wettkampf dritte, so dass am Ende vier Pokal in Ruiter Hand blieben. Magdalena Roos wurde in der Klasse der jüngsten Teilnehmerinnen siebte.

Sonntags findet dann der zweite Teil des Filder Pokals statt. Hier starten die Nachwuchsspringer und die Athleten, die den Sprung auf Meisterschaften nicht schaffen. Mehr als 100 Teilnehmer gingen in acht Wettkampfklassen auf die Jagd nach Pokalen. Vom TB Ruit waren mehr als 20 Athleten am Start, die am Ende vom Tag auch einige sehr gute Platzierungen und auch Pokale gewannen. Der Bericht zu diesem Teil folgt in der kommenden Woche.

Ein solcher Wettkampf, der mit dem Aufbau am Freitagvormittag beginnt und bei dem die letzten Aufräumarbeiten am Montagvormittag beendet sind, geht nicht ohen die Unterstützung zahlreicher Menschen. Allen voran die Eltern, Freunde und Geschwister der Abteilung, die vier Tage lang kräftig mit angepackt haben. Aber auch unseren Sponsoren danken wir an dieser Stelle: Ovimed, Optiker Grundei, Baumschule Jung und Göppinger Sprudel. Ohne diese Hilfe, könnten eine solch große Veranstaltung nicht gestemmt werden.

[13.Jun.18]

Int. Wettkampf in Cottbus

Am vergangenen Wochenende nahmen fünf Ruiter Trampolinturner an den internationalen GymCity Open in der Lausitz teil. 250 Sportler aus 12 Nationen waren in Cottbus am Start. Ein echter Gradmesser, um sich auch international einmal zu vergleichen. Noch dazu ging es für einige Ruiter um Punkte für die Qualifikation zu den Jugend-Weltmeisterschaften (WAGC) im Herbst in St. Petersburg. Zusammenfassend war es ein guter Wettkampf aus Ruiter Sicht, auch wenn der Tag in der Lausitz Arena extrem lang war.

Magdalena Roos zeigte einen stabilen Vorkampf und landete im gesicherten Mittelfeld auf dem 17. Platz. Ryan Eschke turnt in seiner Altersklasse die zweitbeste Pflicht, berührte aber kurz vor Ende seiner Übung die Abdeckung. Das bedeutet Abbruch und die Finalhoffnungen sowie die nötigen Punkte für die WAGC Qualifikation waren dahin.

Nadine Schwartz konnte ihre Trainingsleistungen bestätigen und reihte sich auf den zehnten Platz ein. Als Bonbon erreichte sie mit Ihren Übungen die notwendige Punktzahl zur Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. Simon Hofmann hat diese schon und kann sich auf die WAGC Norm konzentrieren. Er zeigte gute Leistungen, findet sich aber dennoch gerade nur in fünfter Position im nationalen Vergleich. In Cottbus landete er wie Nadine auf dem zehnten Platz und konnte sich nicht für das Finale qualifizieren.

Für Melina Mayer geht es ebenfalls um die Norm zur WAGC. Noch dazu muss sie nach den Abiturprüfungen wieder ihre Form finden. Kopf frei bekommen heißt es für sie und in Cottbus gelang ihr das sehr gut. Als viertbeste zog sie ins Finale ein. Auch leichte Unsicherheiten in den Kürübungen meisterte sie ohne, dass sie vorzeitig die Übung beenden musste. Den vierten Platz verteidigte sie, indem sie sich in der Finalkür nochmals steigerte.

[ 6.Jun.18]

4 Titel bei Baden-Württembergischen Meisterschaften

Die Trampoliner des TB Ruit haben bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften eine sehr gute Medaillenbilanz vorzuweisen. Vier Titel und jeweils einmal Silber und Bronze mit zusätzlich 2 Finalplatzierungen ist ein sehr starkes Resultat.

Die Meisterschaften fanden dieses Jahr im badischen Hemsbach im Rahmen des Landesturnfestes (Bericht folgt) statt. Aufgrund der Pfingstferien konnten nicht alle Ruiter an den Start gehen, dennoch zeigte die restliche Mannschaft eine sehr gute Leistung.

Bei den Jüngsten reichte es für Lydia Clemens leider knapp nicht ins Finale. Luna-Marie Schmidt qualifizierte sich, konnte aber keinen Platz mehr gut machen und landete auf dem 5. Platz. Jannick Scheibler ging mit der höchsten Vorkampfpunktzahl ins Finale. Dort musste er seine Übung leider vorzeitig abbrechen, konnte sich aber noch über die Vizemeisterschaft freuen. Eine Altersklasse darüber zeigte Ryan Eschke einmal mehr seine Klasse. Mit einer gewanderten Finalkür rückte zwar der Zweitplatzierte nochmal etwas an ihn heran, den Sieg ließ sich Ryan aber nicht mehr nehmen. Bei den Mädchen zogen Magdalena Roos und Emily Brendel mit einer Doppelführung ins Finale ein. Magdalena steigerte sich nochmals und sicherte sich so den Sieg. Emily konnte den guten Vorkampf nicht wiederholen, landete aber dennoch auf einem verdienten dritten Platz. Zusätzlich sicherte sie mit ihren Punkten die Qualifikation für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Herbst.

In der Altersklasse 13/14 zeigte Katharina Roos eine sehr gute Pflicht. Die Kür gelang ihr nicht ganz so gut, wodurch sie knapp am Finale vorbei schrammte. Nadine Schwartz ging als Zweitplatzierte nach dem Vorkampf in der AK 15/16 ins Finale. Dort steigerte sie sich um 2 Punkte und konnte sich so noch einen weiteren Platz nach vorne kämpfen und Gold gewinnen.

In der höchsten Altersklasse startete Melina Mayer. Als zweite ging sie im Finale an den Start. Dort wollte sie Ihre neue Kür zeigen, musste aber frühzeitig die Übung abbrechen. Damit war eine Medaille nicht mehr möglich. Auch Simon Hofmann, eigentlich AK 15/16, musste aufgrund zu weniger Meldungen in seiner Altersklasse bei den Erwachsenen antreten. Er machte seine Sache sehr gut, hielt die deutliche älteren Springer in Schach und ging tatsächlich als Führender im Finale an den Start. Dort zeigte er nochmals eine starke Kürübung und verteidigte die Führung. Somit ist Simon mit gerade einmal 14 Jahren erstmalig Baden-Württembergischer Meister der Senioren.

[25.Mär.18]

Ehrung durch die Stadt Ostfildern

Jedes Jahr im Frühjahr ehrt die Stadt Ostfildern erfolgreiche Schüler, Musikschüler und Sportler. Die Trampoliner des TB Ruit sind regelmäßiger Gast und wurden auch dieses Jahr eingeladen und erhielten Urkunden und ein kleines Andenken.

Geehrt werden erste Plätze in der Einzeldisziplin auf Württ. Und Baden-Württ. Meisterschaften, Finalteilnahme an nationalen und Teilnahmen an internationalen Titelkämpfen. Auch Mannschaftserfolge in diesen Kategorien werden geehrt. Vom TB Ruit wurden insgesamt 15 Sportler und die Trainer ausgezeichnet. An dieser Stelle bedankt sich die Trampolinabteilung bei allen, die jedes Jahr diese Erfolge ermöglichen: allen voran die Sportler und Trainer, aber genauso wichtig sind die Eltern, Sponsoren, Förderer und der TB Ruit. Besonders hervorheben möchten wir die Unterstützung durch die „Klaus und Waltraud Reichert Stiftung“. Durch die finanzielle Förderung können wir erst die Maßnahmen durchführen, um die Erfolge zu erreichen und nachhaltig sichern zu können.

[20.Mär.18]

2 Titel bei Württ. Mannschaftsmeisterschaften

Einen Tag nach den württembergischen Einzelmeisterschaften fanden die Wettbewerbe der Mannschaften statt. Immer vier Aktive einer Altersklasse treten in gemischten Teams an. Der TB Ruit schickte vier Mannschaften ins Rennen, nachdem man gemeinsam den Samstagabend in Ravensburg verbracht hatte. Jede Ruiter Mannschaft gewann dabei eine Medaille. Mit zwei Titeln und zwei Bronzemedaillen wurde das erfolgreiche Wochenende in Weingarten abgerundet.

In der jüngsten Altersklasse starteten gleich zwei Mannschaften des TB Ruit. Die erste Mannschaft ging als leichter Favorit ins Rennen. So konnte sich Ryan Eschke, Simon Maus, Jannick Scheibler und Luna-Marie Schmidt auch auf Platz eins für das Finale qualifizieren. Dort konnte Ryan leider seine Übung nicht zu Ende turnen. Dennoch reichte die Leistung der anderen Drei für den dritten Platz. Die zweite Mannschaft mit Nora Bähr, Julienne Bergann, Valeria Limonova und Magdalena Roos sprang in die Bresche. Als zweitplatzierte nach dem Vorkampf zeigten sie gute Übungen und holten sich damit verdient den Titel. Bei den Jugendlichen eine Klasse darüber qualifizierte sich die Mannschaft des TBR ebenfalls als Vorkampfzweite. In einem spannenden Duell um die Spitze, steigerten sich alle vier Ruiter. Emily Brendel, Katharina Roos, Micha Schlecht und Simon Tuttlies zogen überraschend auf den ersten Platz und gewannen den Titel.

Die Klassen darüber wurden zusammengelegt, da einige Mannschaften verletzungsbedingt nicht antreten konnten. So ging es auch dem TB Ruit. Kurz vor dem Wettkampf musste Hannah Scheffel zurückziehen. Bereits im Vorfeld mussten Melina Mayer, Lukas Mayer und Simon Hofmann absagen. Die Farben des TB Ruit hielten in der Eliteklasse Lucienne Bergann, Meike Fritz und Nadine Schwartz hoch. Mit nur drei Athleten fiel aber die Streichwertung weg. Trotz dieses Drucks gingen sie mit knappen Rückstand auf die führende Mannschaft ins Finale. Dort musste Lucienne leider die Übung vorzeitig beenden. Der Traum vom Titel war geplatzt, aber die Bronzemedaille konnte dennoch verteidigt werden.

Damit ging ein weiteres erfolgreiches Wochenende für die Ruiter Trampolinturner zu Ende. Bei den Württ. Meisterschaften 2018 stehen insgesamt jeweils 4x Gold-, Silber- und Bronzemedaillen zu Buche.


««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»

Powered by MyNews 1.6.1