Trampolinabteilung TB Ruit

Seit 1984 aktiv und erfolgreich.

NEUIGKEITEN

[18.11.20]

Internationale Dutch Open mit vier Ruitern


Im Trampolinturnen beginnt die Wettkampfsaison jedes Jahr im Februar/März. Nachdem die Corona-Pandemie Mitte März so richtig zuschlug, wurden alle Wettkämpfe im Frühjahr abgesagt. Nach den Pfingstferien konnte langsam wieder mit dem Training auf dem Trampolingerät begonnen werden. So wurden auch die Wettkampfsaison für Herbst geplant. Kurz vor Beginn der Wettkämpfe kam die zweite Welle und geplante Wettkämpfe wurden wieder abgesagt. So standen die Trampolinturnern ohne Plattform da, um die Trainingsleistungen auf Wettkämpfen zu präsentieren.

Einer der größten Wettkämpfe im Trampolinkalender sind die internationalen Dutch Open in der Nähe von Amsterdam. Bei diesem durch den internationalen Turnverband (FIG) zertifizierten Wettkampf nehmen über 300 Athleten aus der ganzen Welt teil. Ursprünglich war die Veranstaltung Mitte März geplant, wurde dann aber verschoben und im August als Präsenzveranstaltung abgesagt. Als Alternative wurde eine Online Variante erdacht, bei dem Athleten Übungen filmen und diese Videos dann einreichen.

Vom TB Ruit waren Anfang des Jahres bereits Ryan Eschke und Simon Hofmann gemeldet. Teilnahmeberechtige waren damals nur Athleten mit internationalem Startpass. Diesen hatten nur die beiden. In der Online Variante wurde auf diese Vorgabe verzichtet. So wurden Magdalena Roos und Jannick Scheibler nachgemeldet. Für Jannick wird es die erste Teilnahme an einem internationalen Wettkampf sein. An dieser ungewohnten Wettkampfform sind mittlerweile über 400 Athleten gemeldet. Es wird mit einem sehr hochkarätigen Teilnehmerfeld gerechnet.

Die Vorbereitungen auf den Wettkampf wurden zwischenzeitlich erschwert, als der zweite Lockdown ausgesprochen wurde. Nachdem aber die Trainingskapazitäten für die vier Ruiter kurzfristig wieder ermöglicht wurde, konnten sie sich uneingeschränkt vorbereiten. Am kommenden Wochenende besteht nun die Möglichkeit Ihre Übungen zu präsentieren. Vom 19. bis 21.11. haben sie Zeit, die Übungen zu filmen und einzureichen. Im Anschluss bewertet ein internationales Kampfgericht alle eingegangenen Übungen. Sie werden genauso bewertet wie bei einem richtigen Wettkampf. Die Gewinner werden in den darauffolgenden zwei Wochen feststehen. Für die besten Athleten winkt neben einem Pokal auch ein kleines Preisgeld. Die Ruiter Athleten werden bei der Medaillenvergabe vorrausichtlich nicht mitsprechen. Viel wichtiger ist aber, sich endlich wieder auf einem Wettkampf mit anderen messen zu können.

<< Zurück

Powered by MyNews 1.6.1

© Copyright Trampolinabteilung TB Ruit
Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten.

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Created with Spot template by TemplateMag